GEAK: wie, was, wo

Der GEAK (Gebäude-Energie-Ausweis der Kantone)  ist in der Schweiz das beste Konzept für eine neutrale und qualitativ hochstehende Energieberatung. Diese Analyse wird bei umfänglichen Renovationen und bei Mehrfamilienhäusern unbedingt empfohlen (z.B. bei Renovationen über 100'000.-CHF). Bei solchen Investitionen sollte man falls möglich den  GEAK Plus  anstreben und einen "normalen"  GEAK  eher nicht in Betracht ziehen.

Für einen  GEAK Plus  muss man mit Kosten von etwa 2'500.-CHF rechnen, die Preise sind jedoch von Liegenschaft und von Kanton zu Kanton unterschiedlich und oft auch mit Förderbeiträgen subventioniert. In Zürich zum Beispiel bekommen Sie über das Energie Coaching Beiträge und die Beratung wird entsprechend günstiger.

Die Förderbeiträge sind von Kanton zu Kanton unterschiedlich. In einzelnen Kantonen ist GEAK sogar Pflicht um an Fördergelder zu gelangen. Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht der finanziellen Unterstützung in einer Auswahl von Kantonen:

(Tabelle wurde erstellt im August 2016, bei Fehler oder Ergänzungen bitte melden)

Wenn Sie sich für einen  GEAK  entscheiden, dann ist es empfehlenswert, ihren Architekten schon früh einbeziehen. So sparen Sie später Geld, wenn Sie Ihre Ideen in die Tat umsetzen.

Bei kleineren Renovationen (wie bei Dach-Renovationen oder Fassaden-Renovationen) genügt eine Kurzberatung. Manchmal können auch die Lieferanten oder Architekten Unterstützung bieten.